Wie dein Umfeld dein ganzes Leben beeinflusst.

Als soziale Wesen interagieren wir unentwegt miteinander. Wir reflektieren, vergleichen, beeinflussen, tauschen uns aus und passen uns an.

Die Menschen, die uns umgeben haben dementsprechend einen großen Einfluss auf unser Denken und somit auch auf unsere Wahrnehmung und unser Handeln.

Der bekannte „schlechte Einfluss“ und Gruppenzwang, der uns in jungen Jahren vom Wege abringen kann, ist keine Gefahr, die im Alter verschwindet. Sie bleibt ein Leben lang bestehen, sobald wir im Austausch mit anderen Menschen sind. Und damit ist nicht einmal nur die Familie, Freunde oder das Arbeitsumfeld gemeint. Auch durch die sozialen Medien, beeinflussen andere Menschen vermehrt unsere Sichtweisen.

Die Frage ist, ... wie authentisch bist du? Und hier lohnt es sich wirklich genauer hineinzufühlen.

Oft merken wir es nicht einmal, dass wir in einem Leben feststecken, in das wir uns aufgrund familiären Einflusses, einem Freundeskreis oder einer Partnerschaft einfach hineinbegeben haben, obwohl sich – wenn wir mal ganz ehrlich sind – nicht alles so gut anfühlt.

Das ist ganz natürlich, denn evolutionär gesehen war es stets überlebenswichtig in einer Gruppe aufgenommen und akzeptiert zu werden. Da kommt es schon mal vor, dass man sich dieser „angleicht“ und über die eigenen – eigentlichen Sichtweisen hinweggeht.



Beispiele:


Leistung …

Bist du umgeben von einem Leistungsorientierten Umfeld, dessen Druck und Erwartungen auf dir lasten und obwohl du selbst es als viel weniger wichtig empfindest, bringt dich dieses Umfeld dazu innerlich getrieben zu sein. Dein Fokus im Alltag ist im Grunde nicht auf den vermeintlich gesetzten Lebenszielen gerichtet – sondern immer und immer nur auf das eine: Den anderen zu genügen. Dieses Ziel wird dich in eine Abhängigkeit treiben, die dich dazu bringt, dein Leben FÜR andere zu leben… dich evtl. in einem Burnout treiben o.ä.

Dein Wert ist nicht von deiner Leistung, Anerkennung oder Erfolg abhängig. Viel wichtiger ist der Sinn in deinem Tun und die damit einhergehende innere Zufriedenheit.


Politische Ansichten …

welche Werte vertritts du? Stimmen diese mit denen deines Umfeldes überein?

Ich habe viele Gespräche mit Leuten geführt, die mit aggressivem Nachdruck aus sehr fragwürdigen und erschreckend menschenverachteten Lagern kamen. Es stellte sich in den meisten Fällen jedoch heraus, dass die Motivation gar nicht aus beispielsweise „echtem Fremdenhass“ entstand, sondern tatsächlich an der Gruppendynamik.

Der Zusammenhalt und das Teilen gemeinsamer Ängste, Wut und das Schüren, das ähnlich wie „gemeinsames Lästern“ verbündet und den Halt einer starken Gemeinschaft vermittelt. Die meisten waren bezüglich der politischen Hintergründe sogar grottenschlecht informiert und wiederholten bloß oberflächlich die gängigen Parolen der anderen.


Ziele …

Tust du was dich glücklich macht oder was andere von dir erwarten?

Wir werden dahingehend erzogen Erwartungen zu erfüllen. Dabei geht jeder Erwartungshalter von seinen eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen aus.

Der richtige Lebensweg jedoch ist individuell und die Verantwortung liegt bei jedem einzelnen Menschen ganz allein.

Was für Kinder und Jugendliche als ein sicherer Weg ins Erwachsenwerden sein soll, kann ab einem gewissen Zeitpunkt zu einer völligen Entfremdung des eigenen Lebens führen.


Selbstwert …

Kannst du in deinem Umfeld du selbst sein?

Wer noch immer zu den „coolen Kids“ gehören will, verleugnet evtl. gewisse Interessen und Eigenschaften, die in der Gruppe vielleicht unpassend sein könnten. Damit wird ein Teil der Persönlichkeit in Frage gestellt und für unzureichend erklärt. Eine solche Haltung zu sich selbst, ist selbstverletzend, denn es setzt den Wert der eigenen Person herab. Sich wertzuschätzen ist ein wichtiger Punkt, wenn es um Selbstbewusstsein, Selbstliebe und Grenzen setzen geht.


Umgang mit anderen …

Wie herzlich und sozial ist dein Umfeld mit anderen Menschen? (Mobbing etc.)

Leider ist es so, dass gemeinsames Lästern eine Art Verbindung schafft. Es ist leicht sich gegen andere zu verbünden, um so sicherzustellen, dass man selbst nicht zum Aussätzigen wird. Aber hey! Gemeinsam FÜR eine Sache zu sein oder füreinander einzustehen, verbindet ebenso stark – zudem fühlt es sich auch im Nachhinein noch richtig gut an. Menschen, die sich auf Kosten anderer zu einer besseren Position verhelfen möchten, zeigen genau damit ihre Schwäche. Schwache Persönlichkeiten missbrauchen andere als Trittbretter um es nach oben zu schaffen - starke Perönlichkeiten habe dies nicht nötig. In einem solchen Umfeld wirst du keine Chance bekommen zu wachsen… du wirst ein ewiger Mitläufer sein.


Optimistisch oder pessimistisch…

Menschen die ausschließlich alles schwarzmalen und die Dinge aus negativer Perspektive betrachten, bringen dich leicht dazu dieselbige anzunehmen. Dies zieht nicht nur enorm runter und demotiviert dich, es kann dein Weltbild und deine Gefühlswelt schwer beeinflussen. Negative Menschen leben auf einer sehr niedrigen Frequenz. Weltschmerz und Depressionen bis hin zu körperlichen Krankheiten können die Folgen sein.


Gesundheit…

Kannst du dich in deinem Umfeld über einen gesunden Lebensstil austauschen? Inspiriert und motiviert ihr euch gegenseitig? Einen guten Lebensstil inmitten eines passiven und destruktiven Umfeldes zu pflegen ist unglaublich anstrengend und kann dir jeden Wind aus den Segeln nehmen.




Ich könnte die Liste noch eine ganze Weile weiterführen... aber ich denke du weißt worauf in hinauswill.

Hab den Mut ehrlich zu dir zu sein… und noch mehr Mut für deine Werte einzustehen.

Veränderung beginnt in deiner Wahrnehmung. Beobachte die Menschen in deinem Alltag. Welche der Leute, die dich umgeben bestärken dich in dem der du bist? Welche Menschen unterstützen dich? Bei wem kannst du durchatmen? Wer inspiriert dich? Wer hat ähnliche Interessen und wer vertritt gute Werte?

Und wer schafft es dir immer wieder Druck zu machen? Wer zieht dich runter? Bei wem musst du dich immer ein wenig verstellen? Wer schürt schlechte Vibes, Missgunst oder sogar Hass? Wer ist immer unzufrieden und sucht die Schuld bei anderen? Wer redet dir deine Träume klein oder gar aus?



Sich von einem alten Umfeld lösen


Ich persönlich bin mittlerweile sehr pingelig mit meinem Umfeld geworden. Ich merke sofort, wenn mich ein Treffen Kraft gekostet hat, anstatt mir ein gutes Gefühl zu geben.

Doch manchmal ist es eben nicht so einfach, sich aus einer Gemeinschaft, Freundschaft, Beziehung oder Familie herauszuziehen. Einfach ist es deshalb nicht, weil wir unseren Alltag so gefestigt haben, dass wir kaum noch in der Lage sind über diesen hinwegzusehen. Dein Leben ist aber nicht in Stein gemeißelt! Und es gibt zig andere Wege, die du einschlagen könntest.


Beginne bei dir selbst. Wer bist du?


Und nun... fang einfach an…


… gehe ins Selbstgespräch und definiere deine Werte, Ziele, Interessen und baue sie in deinen Alltag ein. Es ist nicht nötig dein Umfeld einzuweihen. Lauf einfach los und setze um, was in dir ist. Wenn du den Prozess beginnst wird er sich von allein fortsetzen. Du wirst vielleicht Freude in einem neuen Hobby finden, sodass du keine Zeit für falsche Freunde hast. Du wirst vielleicht Erfüllung in einer Sache finden, welche die Anerkennung der anderen unwichtig werden lässt.

Du lebst jetzt gesund? Vielleicht inspirierst du plötzlich die Menschen in deinem Freundeskreis dazu, die dies immer unwichtig fanden, es dir gleich zu tun.

Konzentriere dich auf deine Wünsche – gestalte dein Leben in deinem Kopf mit Hilfe deines Herzens und dann setzte es einfach nach und nach um.

Die ganz harten Fälle, wirst du als Ballast erkennen und dich von ihnen lösen.

Dein Umfeld wird immer ein Spiegel deiner selbst sein. Achte darauf, dass es auch wirklich DICH zeigt, und dein Bild nicht vollkommen verzerrt. Hast du dich erst von toxischen Menschen gelöst entsteht Raum für neue Begegnungen. Lebst du authentisch, werden sich „die richtigen Menschen“ für dich interessieren und umgekehrt.

Eine ganze Reihe wunderbarer Dinge wird diese Veränderung mit sich ziehen… denn dann bist du in deiner Kraft und bekommst obendrein Rückenwind von Menschen sie dich sehen und dieselbe Sprache sprechen. ;)



I like u – just the way u are. <3

L.


© 2020 Barfuß über Moos

Impressum     Datenschutz     AGB

  • Instagram